Kardiovaskuläre Erkrankungen frühzeitig erkennen

Cardiovascular Sensor

Der Cardiovascular Sensor gibt Aufschluss darüber, wie hoch das individuelle Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen ist und unterstützt Patienten bei der Prävention.

Kardiovaskuläre Erkrankungen sind weit verbreitet

Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System sind weit verbreitet und führen bei immer mehr Menschen zu Beschwerden. Je nach Art der Erkrankung können sie zu einer dauerhaften Beeinträchtigung führen und im schlimmsten Fall sogar lebensgefährlich sein.

Kardiovaskuläre Erkrankungen werden durch eine Reihe von Risikofaktoren begünstigt. Dazu zählen insbesondere Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck sowie ein übermäßiger Alkoholkonsum und Rauchen.

Genetische Prädisposition für Herz- und Gefäßkrankheiten

Neben den genannten Faktoren, die sich zu einem großen Teil auf einen ungesunden Lebenswandel zurückführen lassen, spielt auch die genetische Veranlagung für das Entstehen von kardiovaskulären Erkrankungen eine Rolle.

Denn es gibt eine Reihe von Genen, die das Risiko für Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System zum Teil ganz erheblich erhöhen können. Eine entsprechende Analyse der in diesem Zusammenhang relevanten Gene ist daher oft sinnvoll und kann dabei helfen, eine mögliche Gefährdung frühzeitig zu erkennen.

So funktioniert unser Cardiovascular Sensor

Für unseren Cardiovascular Sensor führt unser Labor eine umfangreiche Analyse der eingesandten Probe durch. In diesem Rahmen untersuchen wir mehr als 18 unterschiedliche genetische Varianten, die mit der Entstehung von kardiovaskulären Erkrankungen in Verbindung stehen.

Darüber hinaus überprüfen wir, wie sich die genetischen Eigenschaften des Patienten auf die Wirksamkeit von 117 relevanten Medikamenten auswirken.

Nach erfolgreich abgeschlossener Analyse fassen wir sämtliche Untersuchungsergebnisse übersichtlich in einem schriftlichen Bericht zusammen und ergänzen diesen mit individuellen Empfehlungen zur Vorbeugung.

Auf diese Weise kann unser Cardiovascular Sensor einen wichtigen Beitrag zur frühzeitigen Erkennung von Herz- und Gefäßkrankheiten leisten und dabei helfen, vorhandene Risiken durch eine Anpassung des Lebensstils effektiv zu reduzieren.

Der Cardiovascular Sensor auf einen Blick:

  • Analyse von über 18 relevanten Genvariationen
  • Beurteilung des individuellen Risikos für kardiovaskuläre Erkrankungen
  • Überprüfung der Wirksamkeit von 117 relevanten Arzneimitteln
  • Verlässliches Testverfahren in unserem Labor
  • Ausführliche Auswertung der Untersuchungsergebnisse
  • Konkrete Empfehlungen zur Prävention

← Laden Sie den Musterbericht herunter

Nach erfolgreicher Analyse fassen wir die individuellen Ergebnisse in einem ausführlichen Ergebnisbericht zusammen – ähnlich wie in diesem Demo dargestellt.

Auch Informationen zu den analysierten Genen und der zugrunde liegenden Wissenschaft finden Sie in diesem Demo.