Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung: Hilfe bei der Diagnose und die Optimierung der Therapie

ADHD Sensor

Die Symptome von ADHD sind schwierig zu identifizieren, da es manchmal schwierig ist, die Grenze zwischen normalen Anzeichen von Unaufmerksamkeit und Hyperaktivität und klinisch signifikanter Ausprägung, die auf die Anwesenheit von ADHD schließen läßt, zu ziehen.

Aufmerksamkeits-Defizit-HyperaktivitätsStörung

ADHS ist eine Erkrankung mit einem starken genetischen Einfluss, da etwa 75% aller Fälle im Verdacht stehen, wenigstens teilweise durch genetische Varianten verursacht zu werden. Bestimmte Medikamente zur Behandlung von ADHS wurden entwickelt und haben großen Erfolg gezeigt, aber unsere Gene spielen eine wichtige Rolle dabei, wie diese Medikamente metabolisiert und von unserem Körper abgebaut werden. Es ist allgemein bekannt, dass Medikamente nur bei etwa 40% der Bevölkerung wie gewünscht wirken. Auf einige Leute zeigt das Medikament überhaupt keine Wirkung, oder sie leiden an schweren Nebenwirkungen, welche die fünfthäufigste Todesursache in der entwickelten Welt sind. Durch fortschrittliche genetische Analyse ist es nun möglich, die genetische Prädisposition für die Entwicklung von ADHS bei Kindern, wie auch die Auswahl der am besten geeigneten Medikamente für den bestmöglichen Behandlungserfolg zu bestimmen.

Leistungsumfang:

  • Risikobewertung für ADHS
  • Definition des Typs: unaufmerksam/hyperaktiv
  • Analyse der Wirksamkeit verschiedener Medikamente
  • Vorbeugung gegen starke Nebenwirkungen
  • Optimierte Therapie

← Laden Sie den Musterbericht herunter

Nach erfolgreicher Analyse erhalten Sie Ihre individuellen Ergebnisse in einem ausführlichen Ergebnisbericht – ähnlich wie in diesem Demo dargestellt.

Auch Informationen zu den analysierten Genen und der zugrunde liegenden Wissenschaft finden Sie in diesem Demo.

Auch diese Produkte könnten Sie interessieren: