Hämochromatose: Eine Überversorgung mit Eisen einfach verhindern

Iron Sensor

Erhöhte Leberwerte können viele Ursachen haben. Fehldiagnosen sind daher ein häufiges Problem und laut Einschätzung von Experten werden 76% der Fälle, ohne Genanalyse, falsch diagnostiziert.

Eisenspeicherkrankheit

Die vererbte Hämochromatose, auch Eisenspeicherkrankheit genannt, ist eine der
häufigsten, erblichen Stoffwechselerkrankungen. Auslöser für die Krankheit sind
Fehler in den Genen, die für die Eisenaufnahme aus der Nahrung zuständig sind. Diese Defekte beeinträchtigen die Funktion dieser Gene und führen zu einer übermäßigen Eisenaufnahme.

Dieses Eisen lagert sich über die Jahre hinweg in den Organen wie Leber, Herz, Bauchspeicheldrüse, Hirnanhangsdrüse und den Gelenken ab und schädigt diese. Dabei können begleitende Erkrankungen wie Zuckerkrankheit bis hin zu Leberkrebs auftreten.

Leistungsumfang:

  • Genetische Beurteilung der Eisenaufnahmekapazität
  • Analyse der drei relevanten genetischen Varianten
  • Erkennen Sie erhöhte Eisenspiegel, bevor es zu Organschäden kommt
  • Einfache Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung
  • Vermeiden schwerwiegender gesundheitlicher Folgen

← Laden Sie den Musterbericht herunter

Nach erfolgreicher Analyse erhalten Sie Ihre individuellen Ergebnisse in einem ausführlichen Ergebnisbericht – ähnlich wie in diesem Demo dargestellt.

Auch Informationen zu den analysierten Genen und der zugrunde liegenden Wissenschaft finden Sie in diesem Demo.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch diese Produkte könnten Sie interessieren: